24.05.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

24.5.2007: Petrotec AG: Verlust im ersten Quartal - Prognosen bestätigt

Die Borkener Petrotec AG muss für das erste Quartal 2007 Verluste ausweisen. Wie der Hersteller von Biodiesel auf Basis von Altspeisefett mitteilt, stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 14,3 Prozent auf 16,3 Millionen Euro. Gleichzeitig lag das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) aber bei minus 2,9 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte das EBIT noch plus 2,4 Millionen Euro betragen.

Petrotec verweist gleichzeitig darauf, dass zwei Drittel der Abschreibungen von 2,2 Millionen Euro auf die Bilanzierung der Übernahme des Petrotec-Geschäfts durch die Petrotec AG im Mai 2006 zurückzuführen seien. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag bei minus 0,7 Millionen Euro. Den Verlust je Aktie gibt Petrotec mit 30 Cent an. Wie das Unternehmen weiter berichtet, sei das EBITDA-Ergebnis durch einen hohen Materialaufwand gekennzeichnet. Gestiegene Rohstoffpreise für pflanzliche Frischöle hätten auch die Preise für Altspeisefett weiter ansteigen lassen. Petrotec bestätigt gleichzeitig aber ihre Ende März abgegebene Prognose für das Geschäftsjahr 2007 von rund 70 Millionen Euro Umsatz und einem positiven EBITDA-Ergebnis im einstelligen Bereich.

Mit „Hochdruck“ arbeitet Petrotec laut der Meldung am Ausbau der Eigenerfassung des Altspeisefettes und an neuen Zugriffsmöglichkeiten auf Abfall-Fette. Im ersten Quartal seien Einkauf, Vertrieb und die Dienstleistungsbereiche personell verstärkt und ihre Marktpräsenz ausgebaut worden. Ziel sei es, den Anteil der Eigenerfassung bereits im Geschäftsjahr 2007 weiter zu steigern. Dies solle zum einen über organisches Wachstum geschehen, zum anderen sondiere Petrotec kontinuierlich den Markt nach Akquisitions- und Kooperationsmöglichkeiten. Petrotec zeigt sich optimistisch, in nächster Zeit laufende Verhandlungen abschließen zu können.

Für weiteres Umsatzwachstum konzentriere man sich auf die Märkte außerhalb Deutschlands, so Petrotec weiter. Die Vorbereitungen für die Expansion in die USA und nach Großbritannien in 2008 befänden sich im Zeitplan. Bereits mit der voraussichtlich im vierten Quartal in Betrieb gehenden Biodiesel-Anlage in Emden habe Petrotec die wachsenden europäischen Absatzmärkte im Auge. Auch der Rohstoff-Import werde über Emden weiter internationalisiert.

Die Petrotec-Aktie reagiert heute zunächst etwas schwächer auf die Zahlen. Im Xetra-Handel liegt sie um 9:26 Uhr rund 0,4 Prozent im Minus bei 7,62 Euro.

Petrotec AG: WKN PET111 / ISIN DE000PET1111
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x