24.06.05

24.6.2005: Meldung: Solar-Fabrik AG: Intersolar voller Erfolg

Freiburg, den 24.6.2005 - Die Solar-Fabrik AG hat auf der Intersolar 2005 hervorragende Gesch?ftsanbahnungen zu verzeichnen. W?hrend den beiden Fachbesuchertagen gab es am Messestand zahlreiche qualifizierte Anfragen aus aller Welt. Besonderes Interesse fand die Wechselrichter-Weltneuheit convert 6T, mit der das Freiburger Unternehmen mittelfristig ?ber 10% des Wechselrichtermarktes im Bereich der 5-30 kW Solaranlagen erobern m?chte. Auch die Anfrage nach Solarstrommodulen war enorm. Die Solar-Fabrik AG hat sich mit dem bevorstehenden Kauf eines Waferhandelshauses ausreichende Menge an Solarwafern gesichert. Auch steht der Einstieg in die eigene Solarzellenfertigung kurz bevor.

"Die Nachfrage nach unseren Qualit?tsprodukten war ?berw?ltigend", freut sich Georg Salvamoser, Unternehmensgr?nder und Vorstandsvorsitzender der Solar-Fabrik AG ?ber den Erfolg bei der Intersolar. Interesse fand insbesondere auch die Wechselrichterneuheit convert 6T mit phase3-Technologie. Das Ger?t bietet als weltweit erster Wechselrichter eine dreiphasige Netzeinspeisung in Verbindung mit trafoloser Wechselrichtertopologie. Damit vereint der convert 6T die Vorteile gro?er Zentralwechselrichter mit der Flexibilit?t und dem hohen Wirkungsgrad von trafolosen Stringwechselrichtern. "Das Interesse der Fachbesucher best?tigt uns in unserem Ziel, mit dem convert 6T binnen drei Jahren einen Marktanteil von 10% im Bereich der 5-30 kW Anlagen zu erzielen", unterstreicht Georg Salvamoser.

Auch die Nachfrage nach Solarstrommodulen "made in Freiburg" war w?hrend der Messe ungebrochen. "Der Kauf eines Waferhandelshauses kam gerade rechtzeitig", erkl?rt Georg Salvamoser. "Damit k?nnen wir die Engp?sse bei unseren Zellenlieferanten aufl?sen und unsere Modulfertigungskapazit?ten voll aussch?pfen".

Ausbau der Modulfertigung in Freiburg
Um den boomenden Photovoltaikmarkt bedienen zu k?nnen, plant die Solar-Fabrik in den kommenden Monaten einen massiven Produktionsausbau. Bereits zu Beginn des Jahres war die Kapazit?t der Modulproduktion in Freiburg auf ?ber 40 MW verdoppelt worden. Die Zahl der Arbeitspl?tze in Freiburg wird noch in diesem Jahr um mehr als 50 auf ?ber 200 erh?ht.

Expansion in Planung
Ein strategisch wichtiger Schritt ist der Kauf eines Waferhandelshauses in Malaysia, womit sich die Solar-Fabrik AG für die kommenden Jahre eine zus?tzliche Wafermenge von j?hrlich ?ber 30 Megawatt sichert. Wafer sind das Rohmaterial für die Herstellung von Solarzellen, die in der Solar-Fabrik zu Modulen verarbeitet werden.
Auch plant die Solar-Fabrik AG den Einstieg in die Solarzellenproduktion. Hier werden derzeit zwei Optionen verfolgt: die Beteiligung an einer bestehenden Zellenfertigung sowie alternativ der Aufbau einer eigenen Zellenproduktion.

Hervorragende wirtschaftliche Entwicklung
Der Boom in der Solarstrombranche zeigt sich auch in den Unternehmensbilanzen der Solar-Fabrik AG. Bereits 2004 war der Umsatz gegen?ber dem Vorjahr um nahezu 75% auf ?ber 52 Mio. EUR gestiegen. Nach einer vorl?ufigen Sch?tzung wird der Umsatz im Jahr 2006 sogar auf ?ber 140 Mio. EUR steigen.

Weitere Informationen:
Solar-Fabrik AG,
Munzinger Strasse 10, D-79111 Freiburg, Germany

Andrea Ocker, Leiterin ?ffentlichkeitsarbeit
E-Mail: a.ocker@solar-fabrik.de
Tel.: +49-761-4000-130
Mobil: 0160-97216671
Fax: +49-761-4000-199
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x