Nachhaltige Aktien, Meldungen

24.7.2006: Presserundschau: neue Schwierigkeiten für E.on AG im Werben um Endesa

Die Düsseldorfer E.on AG muss bei ihrer geplanten Übernahme des spanischen Versorgers Endesa mit neuen Problemen rechnen. Einem Bericht der spanischen Zeitung "El País" zufolge könnte die spanische Regulierungsbehörde CNE als Genehmigungsauflage den Verkauf der Tochter Ruhrgas verlangen. Laut "El País" sieht ein CNE-Mitglied mögliche Interessenkonflikte bei Versorgungsengpässen für Erdgas in Spanien oder Deutschland.

"El País" selbst sieht die Argumentation als vorgeschoben an. E.on steht bei der Übernahme in Konkurrenz zur spanischen Gas Natural, die aber ein um 30 Prozent niedrigeres Gebot abgegeben hatte. Die spanische Regierung sähe aber lieber eine nationale Lösung. Mit der Entscheidung der CNE wird am Donnerstag gerechnet.

Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa): ISIN ES0130670112 / WKN 871028
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x