Nachhaltige Aktien, Meldungen

24.8.2006: Agor AG reduziert Halbjahresverlust bei stagnierendem Umsatz

Die Kölner Spezialistin für Salzschlackenrecycling Argo AG hat ihre Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2006 vorgelegt. Demnach fiel der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht von 24,8 auf 24,3 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 40 Prozent auf 2,4 Millionen Euro, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern belief sich auf 0,76 Millionen Euro. Das Periodenergebnis verbesserte sich von minus 4,2 auf minus 0,9 Millionen Euro. Zudem habe sich das Verhältnis von Fremdkapital zu Eigenkapital von 3,28 zum Anfang dieses Jahres auf nunmehr 2,17 verbessert, heißt es weiter.

In den Zahlen schlagen sich den Angaben zufolge umfassende Umstrukturierungen, vor allem aufgegebne Geschäftsfelder nieder.

Die Argo-Aktie befindet sich seit vergangenen September mit einem Jahreshoch von 3,48 Euro in einem Negativtrend. Kürzlich markierte sie ihr Jahresminus bei 1,53. Heute morgen legte sie 3,01 Prozent zu und kostete in Frankfurt 1,71 Euro.

Agor AG: ISIN DE0005546006 / WKN 554600
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x