24.8.2006: Meldung: BKW FMB Energie AG: Planungsunterlagen revidiert

Die BKW FMB Energie AG (BKW) hat ihre Planungsunterlagen im Abschnitt zwischen Wattenwil und Gasel im Bereich der Gemeinden Mühlethurnen, Kirchenthurnen und Rümligen revidiert und insbesondere die unzutreffende Darstellung der Masthöhen in einem Querprofil der im Juni 2006 präsentierten Unterlagen korrigiert. Um die Beeinträchtigung der Sicht vom regional bedeutsamen Aussichtspunkten wie beispielsweise «Unterem Holz», dem Gürbetaler Höhenweg sowie dem Naherholungsgebiet von Riggisberg zu vermeiden, hat die BKW zudem sowohl die Masthöhen als auch die Linienführung angepasst. Die neuen Unterlagen zu den betroffenen Teilstrecken sind in den betroffenen Gemeinden ab dem 24. August 2006 einsehbar.


Die von der BKW projektierte Leitung wird den Wald in der Nähe der Abegg-Stiftung (Thurnenwald) nicht bzw. nur geringfügig überragen. Die BKW verringert die Masthöhe durch den Einsatz von Masten, die zwischen den untersten Ausleger und der Mastspitze kürzer sind. Die vorgesehenen Mastenspitzen liegen damit tiefer als bei den im Juni aufgelegten Planungsunterlagen. Bei der Erstellung der neuen Planungsgrundlagen hat die BKW zudem für eine Strecke von 1,3 km auch eine neue Linienführung definiert. Diese verläuft, wie von der Gemeinde Mühlethurnen und weiteren Einsprechenden vorgeschlagen, entlang der Kantonsstrasse und kommt im Interesse besserer Sichtverhältnisse tiefer über den Thurnenwald zu liegen.

Die BKW hat mit den neuen Unterlagen die vorgängige Projektierung bereinigt. Die neue Linienführung in der genannten Teilstrecke stellt eine Verbesserung gegenüber der bestehenden Situation dar. Die übrigen Streckenabschnitte zwischen Wattenwil und Gasel werden von den Änderungen nicht tangiert.

Die Spannungserhöhung der gesamten Freileitung zwischen Wattenwil und Mühleberg von 132 kV auf 220 kV erfolgt im Hinblick auf die Sicherstellung einer sicheren und kostengünstigen Stromversorgung für die Region und Agglomeration Bern sowie für die NEAT. Mit der neuen Leitung werden auch im Sinne des Umweltschutzes Verbesserungen realisiert.

Kontakt:
BKW FMB Energie SA
Tél. ++41 (0)31 330 51 07
Fax ++41 (0)31 330 57 90
info@bkw-fmb.ch
http://www.bkw-fmb.ch
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x