24.09.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

24.9.2003: Kopflos nach schweren Korruptionsvorwürfen - Vorstandschef und Aufsichtsratsvorsitzender von Statoil müssen gehen

Beim norwegischen Ölkonzern Statoil ASA sind der Aufsichtsratsvorsitzende Leif Terje Löddesöl und Vorstandschef Olav Fjell nach Korruptionsvorwürfen zurückgetreten. Der Grund: Verstoß gegen ethische Regeln. Statoil soll Presseberichten zufolge14 Millionen Euro an Bestechungsgeldern an einen Sohn des früheren iranischen Präsidenten Rafsandschani gezahlt haben. Mitte des Monats hatte die norwegische Anti-Korruptionsbehörde eine Razzia des Statoil-Büros in Stavanger durchgeführt. Daraufhin musste bereits der für das Auslandsgeschäft zuständige Konzern-Vorstand Hubbard mit sofortiger Wirkung seinen Posten zur Verfügung stellen. Statoil ist nach Stand vom 31.8. 2003 im Nachhaltigkeitsindex DJSI (Dow Jones Sustainability Index) World gelistet.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x