24.09.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

24.9.2004: "Boreas" spart 40 Tonnen Feinstaub in 30 Jahren - Deutsche Firma präsentiert leise Diesellok mit Russfilter

Eine Diesellok mit Partikelfilter hat der Bahntechnikhersteller Vossloh AG, Werdohl, entwickelt. Laut einer Meldung des Bundesumweltministeriums werden durch die Technologie der Vossloh-Tochter Vossloh Locomotives GmbH aus Kiel knapp 90 Prozent der Partikelmasse und rund 99,8 Prozent bezogen auf die Zahl der Feinstaubpartikel aus den Abgasen herausgefiltert. Dies entspreche bei einer durchschnittlichen Betriebszeit von 30 Jahren einer Reduzierung um cirka 40 Tonnen des gesundheitsgefährlichen Feinstaubs. Darüber hinaus erfülle die Lok aus der Leistungsklasse über 2000 Kilowatt anspruchsvolle Lärmstandards. Margareta Wolf, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, taufte die Vossloh-Lok im Rahmen ihres Besuchs auf der Schienenverkehrsmesse InnoTrans in Berlin auf den Namen Namen „Boreas“ (griechisch-thrakischer Gott des Nordwindes).
Vossloh AG: ISIN DE0007667107 / WKN 766710
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x