24.09.07

24.9.2007:Meldung: Schott Solar plant aggressive Expansion auf dem US-Markt

- Schott Solar wird Photovoltaik-Produktionskapazitäten in den USA um über 60 Megawatt ausbauen

- Unternehmen sieht wachsenden Bedarf für seine Photovoltaik- und Solarthermie-Technologien

Roseville, Kalifornien/Alzenau, den 19. September 2007 – Die Schott Solar GmbH wird eine neue Photovoltaik (PV) Produktionsstätte in den USA errichten und dadurch ihre dortige Photovoltaik-Kapazitäten um über 60 Megawatt ausbauen. Das Unternehmen bewertet derzeit mögliche Standorte für die neue Fabrik, die 2009 fertig gestellt sein soll.

Die neue Produktionsstätte wird für die Herstellung sowohl von PV-Solarstrommodulen als auch von Receivern für solarthermische Kraftwerke geeignet sein. Dadurch wird Schott Solar in der Lage sein, mit der Produktion von Solar-Receivern in der neuen Anlage zu beginnen, wenn sich der Markt wie vom Unternehmen erwartet entwickelt.

Da der US-Markt für erneuerbare Energien weiter wächst und Schott Solar auch künftig mit einem Zuwachs der Produktion rechnet, ist die neue Produktionsstätte von vorn herein auf weitere Expansion ausgelegt.

„Die Nachfrage nach erneuerbaren Energien in den Vereinigten Staaten wächst rasant“, sagt Prof. Dr.-Ing. Udo Ungeheuer, Vorsitzender des Vorstandes der Schott AG. „Als eines der einzigen Unternehmen, das die nötige Expertise zur Produktion von PV-Modulen und Receivern für Solarthermie-Kraftwerke besitzt, sind wir für eine Expansion auf dem amerikanischen Markt einzigartig positioniert und unterstützen die USA beim Erreichen ihrer ambitionierten Ziele in Sachen erneuerbare Energien.“

Marktführer für PV-Produktion
Der Ausbau der Photovoltaik-Kapazitäten auf dem US-amerikanischen Markt wird die Position von Schott Solar als weltweiter Technologie- und Marktführer für Photovoltaik-Module, die Sonnenstrahlung direkt in Strom umwandeln, weiter stärken. Die neue Anlage wird die vorhandene Produktionsstätte in Billerica, Massachusetts, ergänzen. Diese hat derzeit eine Kapazität von 15 Megawatt und produziert das Schott ASE-300 Watt PV-Modul, eines der größten Standardmodule, die heute auf dem Markt erhältlich sind.

Im Jahr 2007 beträgt die PV-Produktionskapazität von Schott Solar insgesamt 130 Megawatt. Bis zum Jahr 2010 will das Unternehmen die Produktionskapazität bei kristallinen Solarzellen und Modulen auf 450 Megawatt ausgebaut haben. Hinzu kommen weitere 100 Megawatt bei den Dünnschicht-Solarstrommodulen.

Dazu hat Schott Solar kürzlich ein Gemeinschaftsunternehmen mit der Münchener Wacker Chemie gegründet. Gemeinsam werden die Unternehmen multikristalline Siliciumblöcke (Ingots) und Solarwafer herstellen – das Basismaterial, aus dem später die Solarzellen entstehen. Dank dieser Partnerschaft ist Schott Solar sicher mit dem derzeit knappen Solarsilicium versorgt, was Voraussetzung für die ehrgeizigen Wachstumsziele des Unternehmens ist.

Schott Solar GmbH mit Sitz in Alzenau ist ein Tochterunternehmen der Mainzer Schott AG. Schott ist ein internationaler Technologiekonzern, der seine Kernaufgabe in der nachhaltigen Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen sieht. Dafür werden Spezialwerkstoffe, Komponenten und Systeme entwickelt. Schwerpunkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Optik und Elektronik, Pharmazie und Solarenergie. Im Bereich Photovoltaik gehört Schott zu den führenden Herstellern weltweit. Der Schott Konzern ist mit Produktions- und Vertriebsstätten in allen wichtigen Märkten kundennah vertreten. Rund 16.800 Mitarbeiter erwirtschaften einen Weltumsatz von 2,2 Mrd. Euro. Die technologische und wirtschaftliche Kompetenz des Unternehmens ist verbunden mit der gesellschaftlichen und ökologischen Verantwortung.

Pressebilder finden Sie zum Download unter http://www.Schott-pictures.net

Besuchen Sie uns auf der Solar Power 2007
Long Beach, CA , USA vom 24.- 27. September 2007, Stand 234, Schott Solar GmbH



Weitere Infos:
Schott Solar GmbH
Lars Waldmann
Public Relations Manager
Carl-Zeiss-Straße 4
63755 Alzenau
Tel. +49 (0)6023 - 91 1811
Fax +49 (0)6023 - 91 1700
lars.waldmann@Schott.com
http://www.Schott.com/solar


Schott AG
Klaus Hofmann
Leiter Corporate Public Relations
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Germany
Tel. +49 (0) 61 31/66-36 62
Fax +49 (0) 61 31/66-40 11
info.cpr@Schott.com
http://www.Schott.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x