25.10.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

25.10.2006: Norwegisches Solarunternehmen sichert sich Auftrag der Suntech Power Holding

Die norwegische Partnerin des Thalheimer Produktionsprojekts Ever-Q, die Renewable Energy Corporation ASA (REC), hat einen Auftrag aus China an Land gezogen. Über die Sumitomo Corporation wird sie nach eigenen Angaben der Solarzellenherstellerin Suntech Power Holding fünf Jahre Lang Wafer im Wert von 143 Millionen Euro liefern. Die Lieferung soll im ersten Quartal 2007 beginnen.

Die Sumitomo Corporation hatte REC schon einen Liefervertrag für Sharp vermittelt (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 15. September.). Sie werde REC laut der Meldung als Geschäftspartnerin bei Suntech Power vertreten, heißt es in einer Mitteilung. Die in Wuxi ansässige Suntech Power Holding ist den Angaben nach eine der weltweit größten Herstellerinnen von Solarzellen. Ihre Produktionskapazität soll Ende 2007 bei 270 Megawatt liegen.

Die REC ist seit Mai an der Börse notiert. Kurz nach Börsenstart fiel die Aktie von 15,44 Euro zeitweise auf fast neun Euro ab. Heute morgen legte sie in Frankfurt 0,8 Prozent auf 12,65 Euro zu (9:07 Uhr). Die Suntech Power Holding legte im vergangenen Dezember einen furiosen Börsenstart an der New York Stock Exchange hin. Die Aktie katapultierte sich binnen kurzem von rund 20 auf annähernd 45 US-Dollar und rutschte dann mit kurzen Unterbrechungen ab. Gestern Abend schloss sie in New York mit einem leichten Minus von 0,23 Prozent bei 26,59 Dollar.

Renewable Energy Corporation ASA (REC): ISIN NO0010112675 / WKN A0BKK5
Suntech Power Holdings Co., Ltd.: ISIN US86800C1045 / WKN A0HL4L

Bildhinweis: REC engagiert sich auch in dem Thalheimer Projekt Ever-Q. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x