25.10.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

25.10.2007: Aktien-News: Alles zurück auf Null? – Übernahme von Wild Oats durch Whole Foods Market ist doch noch nicht durch

Vor zwei Monaten hatte das Berufungsgericht für Columbia einen Antrag auf einstweilige Verfügung der US-Handelsaufsicht FTC abgelehnt, aus wettbewerbsrechtlichen Gründen die Übernahme des Biolebensmittelhändlers Wild Oats durch Whole Foods Markets zu verhindern. Damit schien die Biolebensmittelkette aus dem texanischen Austin sich endgültig gegen die Behörde durchgesetzt zu haben, die zuvor schon vor einem Bezirksgericht obsiegt hatte. Whole Foods Markets setzt darauf, dass es durch die Übernahme der Konkurrentin zu Synergieeffekten und mehr Effektivität kommt, sich somit die Gewinnlage der Biolebensmittelkette verbessert. Auch werde sich dadurch der Wettbewerbsdruck durch Großkonzerne wie Wal-Mart, die zunehmend Biolebensmittel anbieten, verringern.

Ende August war dann von der Mehrheit der Aktionäre der Wild Oats Markets Inc. das Kaufangebot in Höhe von 18,50 US-Dollar je Aktie angenommen worden und schien die Übernahme durch Whole Foods Markets endgültig in trockenen Tüchern zu sein. Doch wie jetzt aus den USA gemeldet wurde, will die Handelsaufsicht nun noch das Berufungsgericht in Washington anrufen. Laut dem Wall Street Journal will es darüber den Zusammenschluss der beiden Unternehmen rückgängig machen. Es sei sehr ungewöhnlich, dass die FTC einen solchen Rechtsstreit durchfechte, obwohl die Übernahme schon abgeschlossen sei.

Die Whole-Foods-Aktie geriet nach der Nachricht zunächst leicht unter Druck, erholte sich dann aber schnell. In Frankfurt notiert sie aktuell (9:50 Uhr) bei 33,28 Euro und damit rund 37 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Whole Foods Market Inc.: ISIN US9668371068 / WKN 886391

Bildhinweis: Filialschild von Whole Foods Market in New York. / Quelle: ECOreporter.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x