25.11.02

25.11.2002: Vivendi Universal erhält für die Hälfte seiner Anteile an Environnement knapp 1,9 Milliarden Euro

Der französische Mischkonzern Vivendi Universal hat wie geplant die Hälfte seiner Anteile an der Umwelttechnik-Tochter Environnement (WKN 501541) verkauft. Eine Investorengruppe bezahle für einen 20,4-Prozent Anteil 1,856 Milliarden Euro, berichtet die Nachrichtenagentur dpa-AFX. Die Investoren - Societe Centrale des Assurances Generales de France (eine Tochter der Allianz), Axa , BNP Paribas , Credit Lyonnais, CNP Assurances SA, Credit Agricole Indosuez, Electricite de France, Generali und Societe Generale - hätten sich außerdem die Option gesichert, weitere 20,4 Prozent an Vivendi Environnement bis zum 24. Dezember 2004 zu erwerben.
Vivendi Universal ist tief verschuldet. Mit dem Verkauf soll die Nettoverschuldung des Konzerns bis Ende des Jahres auf etwa 14 Milliarden Euro sinken. Im Jahr zuvor betrug dieser Wert 37 Milliarden Euro.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x