25.11.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

25.11.2004: Energiekontor AG 2004: "Weniger Umsatz und Gewinn als 2003"

Der Windprojektierer Energiekontor AG wird im laufenden Geschäftsjahr 2004 weniger Umsatz und Gewinn erwirtschaften als im Vorjahr. Laut einer Meldung des Bremer Unternehmens konnte zwar eine leichte Steigerung des Vertriebseinganges im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erzielt werden, dennoch habe man aus Gründen der "kaufmännischen Vorsicht" die Realisierung von bereits genehmigten Neuprojekten teilweise verschoben. Damit sollten negative Auswirkungen von Kapitalbindungseffekten vermieden werden, heißt es; die "nach wie vor starke Liquiditätsposition" solle aufrecht erhalten werden. Im Geschäftsjahr 2003 hatte Energiekontor den Angaben zufolge bei 69 Millionen Euro Umsatz einen Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 0,5 Millionen Euro erzielt.
Aktuelle rechne man mit einem "moderaten Verlust" für 2004, so der Bericht. Eine kapitalmarktgerechte Einschätzung des Ergebnisses sei allerdings noch nicht möglich, die Zahlen des in der Branche traditionell vertriebsstärksten vierten Quartals würden noch nicht vorliegen.

Das Geschäftsjahr 2004 werde im wesentlichen keinen negativen Einfluss auf Eigenkapitalquote und Liquidität haben, meldet das Unternehmen weiter. Die Unternehmensleitung gehe aus heutiger Sicht davon aus, dass ein wesentlicher Teil der Marktkonsolidierung im nächsten Jahr durchlaufen sei. Die Bremer Windprojektierer hoffen auf neue positive Impulse auf die Branche, die solle ein zu erwartender, leichter konjunktureller Aufwärtstrend bringen.

Die Energiekontor AG wird ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2004 voraussichtlich am 31. März 2005 veröffentlichen.

Energiekontor AG: ISIN DE0005313506 / WKN 531350

Bild: Windpark der Energiekontor AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x