25.01.04 Erneuerbare Energie

25.1.2004: Amerikanisches "New Apollo Project" soll 3,3 Millionen Arbeitsplätze im Bereich Erneuerbare Energien schaffen

In den USA haben Gewerkschaften und Wirtschaftsverbände eine Initiative zur Förderung Erneuerbarer Energien gegründet. Unter der Bezeichnung "New Apollo Project" will die Allianz, der außerdem Umweltorganisationen, Bürgerrechtsbewegungen und Politiker angehören, in den nächsten zehn Jahren strategische Investitionen im Wert von 300 Milliarden US-Dollar durchführen. Laut einer Studie, die die Wirtschaftsberatung Perryman Group im Auftrag des "New Apollo Project" erstellt hat, könnten dadurch rund 3,3 Millionen Arbeitsplätze entstehen. Die USA würden eine Führungsrolle bei der Entwicklung neuer Technologien einnehmen. Die finanziellen Aufwendungen des "New Apollo Project" könnten, so die Studie, durch die Reduzierung der Energieimporte, die drastische Senkung des Handelsdefizits, die Verringerung von Kosten zur Einhaltung von Emissionsbeschränkungen und die Schaffung nachhaltiger hochwertiger Arbeitsplätze mehr als ausgeglichen werden. Das Projekt würde helfen, die Abhängigkeit der USA von Ölimporten zu reduzieren. Im Bereich Windenergie rechnet die Studie mit rund drei neuen Arbeitsplätzen pro Megawattstunde, im Bereich Solarenergie mit etwa sieben und im Bereich Geothermie mit rund sechs neuen Arbeitsplätzen pro Megawattstunde.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x