25.01.05

25.1.2005: Meldung: Western GeoPower Corp.: Unabh?ngige Berater bef?rworten Fortsetzung des Bohrprogramms

Unabh?ngige Berater bef?rworten die Fortsetzung des Bohrprogramms beim South Meager Geothermie-Projekt und pr?zisieren die Finanzplanung

Vancouver, Kanada, 24. Januar 2005. Western GeoPower Corp. (TSX-V: WGP; Frankfurt WKN: 254049; Norwegen: WGEO) gibt bekannt, dass die am Projekt beteiligten unabh?ngigen Berater von GeothermEx, Kalifornien, eine Ausweitung des Bohrprogramms bef?rworten. Au?erdem haben die Experten eine neue Cash Flow-Berechnung für ein 100 MW sowie für ein 200 MW Kraftwerk vorgelegt.

Das erste Produktionsbohrloch (MC-6) wurde im November 2004 abgeschlossen, das zweite Bohrloch (MC-7) soll im Februar 2005 abgeschlossen werden. Die beiden Bohrl?cher werden auf ihre Produktionskapazit?t hin getestet, sobald sich die Temperaturen stabilisiert haben. Die Injektion von kaltem Wasser und Bohrschlamm w?hrend der Bohrphase bewirkt eine erhebliche Abk?hlung des geothermischen Reservoirs. Deshalb kann die volle Auswertung der Bohrl?cher erst erfolgen, wenn sie ihre normale Temperatur wieder erreicht haben. Aus R?cksicht auf die Umwelt werden die Tests in der Form durchgef?hrt, dass der hei?e Wasserdampf von MC-6 in MC-7 und umgekehrt geleitet wird. Die Tests werden für April erwartet.

GeothermEx in Kalifornien gilt als internationale Autorit?t bei der Evaluierung von geothermischen Ressourcen. Die Ingenieure von GeothermEx waren bei s?mtlichen produzierenden geothermischen Feldern in den USA und bei 750 Projekten weltweit beteiligt. Ihre Kenntnis von South Meager reicht weit zur?ck, denn GeothermEx kennt das Projekt seit ?ber einem Jahrzehnt. Im Ressourcenbericht vom Februar 2004 (siehe Pressemitteilung vom 1. M?rz 2004) hatte GeothermEx folgende Annahmen getroffen:

Das geothermische Reservoir, das bis dato gefunden wurde, hat eine Durchschnittstemperatur zwischen 220-240 Grad (Maximum 275 Grad). Damit kann South Meager als so genanntes "Hochtemperaturfeld" eingestuft werden. Das Potenzial der elektrischen Energie, die gewonnen werden, kann betr?gt mindestens 110 MW für einen Zeitraum von 30 Jahren, wobei die wahrscheinliche Kapazit?t bei 192 MW liegt.

a.) Die kommerzielle Produktivit?t kann durch die Bohrung erfolgreicher Testbohrungen best?tigt
werden.

b.) Au?erdem muss eine ausreichende Zahl von Bohrstellen gefunden werden.

Auf der Basis der Daten, die bis heute (24.01.2005) von den Testbohrungen MC-6 und MC-7 geliefert wurden, unterst?tzt GeothermEx nun die Fortsetzung der gegenw?rtigen Bohrkampagne und hat ihre finanziellen Planungen dem Marktpreis für Elektrizit?t und den ver?nderten Kosten seit dem letzten Bericht im Februar 2004 angepasst.

Planungsszenario 1 - Entwicklung eines 100 MW Kraftwerks:
GeothermEx hat errechnet, dass bei einem Diskontierungsfaktor von 8 Prozent ein 100 MW Projekt einen Net Present Value (NPV) nach Steuern von C$ 164,452 000 und eine Internal Rate of Return (IRR) von 26,2 Prozent besitzt. Dabei liegen folgende Annahmen zu Grunde:

- Die 100 MW Anlage soll Ende 2007 in Produktion gehen.
- Die gesamten Entwicklungskosten betragen C$ 341 Millionen.
- Das Verh?ltnis von Kredit- zu Eigenkapitalfinanzierung betr?gt 80 / 20.
- Der Stromabnahmevertrag erreicht C$ 73 pro MW-Stunde (einschlie?lich Green Credits).

Planungsszenario 2 - Entwicklung eines 200 MW Kraftwerks:
GeothermEx hat dar?ber hinaus zwei weitere Szenarien für das Cash Flow Modell eines 200 MW
Kraftwerks bei South Meager vorgelegt:

Szenario 1: Die Finanzierung der zweiten 100 MW findet zu den selben Bedingungen statt wie die
Finanzierung der ersten 100 MW.

Szenario 2: Die Finanzierung der zweiten 100 MW schlie?t die Anrechnung der 20prozentigen
Eigenkapitalkomponente in Form von Vorzugsaktien mit ein, die mit 8 Prozent verzinst werden, wobei
der zins aus den Ertr?gen der ersten 100 MW kommen soll.

GeothermEX kommt bei den beiden Modellen für eine 200 MW Kraftwerksanlage auf die folgenden
NPV und IRR-Berechnungen:

Szenario 1: NPV von C$ 325.589.000 mit einer IRR nach Steuern von 30,2 Prozent.

Szenario 2: NPV von C$ 329.760.000 mit einer IRR nach Steuern von 36,8 Prozent.

Diese beiden Modelle basieren auf der bereits erw?hnten 100 MW Berechnung, die GeothermEx in
seinem Ressourcen-Report im Februar 2004 vorgelegt hat. Dar?ber hinaus kommen folgende
Annahmen neu hinzu:

- Die zweiten 100 MW Kapazit?t kommen Mitte 2009, zwei Jahre nach den ersten 100 MW Kapazit?t, in Produktion.
- Die Entwicklungsbohrungen werden fortlaufend w?hrend Planung und Bau der Kraftwerke fortgesetzt.
- Die durchschnittliche Produktivit?t eines Bohrlochs sowie seine Erm?dung sind identisch mit denen der ersten 100 MW.

Mit Ausnahme der Kosten für die ?berlandleitung sind die Struktur und die Kosten der zweiten 100 MW identisch mit der, der ersten 100 MW - d.h. es wird keine Economy of Scale veranschlagt. Die Betriebs- und Kapitalkostensch?tzung von GeothermEx bewegen sich im ?blichen Rahmen der Industrie. Sie dienen zur Bestimmung der bestm?glichen Gr??e im Rahmen der Durchf?hrbarkeitsstudie.

?ber Western GeoPower
Western GeoPower ist eine kanadische b?rsennotierte Energiegesellschaft mit dem Ziel, das geothermische Potential von South Meager (British Columbia) für die Erzeugung von elektrischem Strom wirtschaftlich zu erschlie?en. Das Projekt liegt 170 Kilometer n?rdlich von Vancouver, nahe bei Whistler, dem Austragungsort der olympischen Winterspiele 2010. Das South Meager Projekt ist derzeit das einzige geothermische Projekt in Kanada. Die Gesellschaft erarbeitet derzeit eine Durchf?hrbarkeitsstudie, um die wirtschaftliche Machbarkeit eines 100 Megawatt-Kraftwerks zur Inbetriebnahme im Jahr 2007 zu untersuchen. Das vermutete Potenzial des Projekts liegt bei 200 Megawatt, was dem Strombedarf von 160.000 Haushalten entspricht.

Ansprechpartner:
Western GeoPower Corp. Tel. +49-7161-92 98 63
Roland Eichler Fax +49-7161-92 98 64
Vice President Mobil +49-171-683 71 70
Corporate Finance Europe rolande@t-online.de
Beckhstra?e 31 www.westerngeopower.de
D-73035 G?ppingen www.geopower.ca
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x