25.01.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

25.1.2005: R?ckenwind - Gamesa st?rkt Pr?senz auf dem Windmarkt in China

Ausr?stungsvertr?ge mit zwei chinesischen Partnern hat der spanische Windparkausr?ster Gamesa abgeschlossen. Wie das Unternehmen mitteilte, sei für einen Preis von insgesamt rund 40 Millionen Euro die Lieferung von insgesamt 94 Windrotoren der Modellreihe G58-850 kW vereinbart worden. Den Angaben zufolge sollen sie in den Windparks Datang Zhangpu Liuao und Jilin Huaneng Taobei aufgestellt werden. Beide Betreibergesellschaften, die Konsortien Datang Corporation beziehungsweise Huaneng New Energy & Environment Protection, wollen der Meldung zufolge Mitte dieses Jahres mit den Bauarbeiten beginnen. Gamesa habe in dem s?dasiatischen Land bis jetzt bereits Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 217 Megawatt installiert und einen Marktanteil von ?ber 30 Prozent erreicht.

Die Regierung in Peking will nach Angaben des Bundesumweltministeriums den Anteil von Strom aus erneuerbaren Quellen in China bis 2020 auf zw?lf Prozent steigern. Vor allem den Ausbau der Windkraft wolle sie in den n?chsten Jahren erheblich vorantreiben. Laut einem Sprecher des chinesischen Industrieverbands ist bei den Erneuerbaren Energien bis 2020 mit einem Investitionsvolumen von 50 Milliarden Euro zu rechnen.

Gamesa Corp. Tecnologica S.A.: ISIN ES0143416016 / WKN 589858

Bildhinweis: Gamesa-Windturbinen / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x