25.01.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

25.1.2005: Spanischer Energiekonzern steigert Stromproduktion mit Kraft-W?rme-Kopplung

Um 4,1 Prozent auf 65,861 Millionen Kilowattstunden (Kwh) hat der spanische Energiekonzern Endesa die Produktion im Gesch?ftsjahr 2004 erh?ht. Wie der Konzern weiter mitteilte, seien 59,03 Millionen Kwh auf Basis herk?mmlicher Energiequellen sowie 6,825 Millionen KWh mithilfe regenerativer Ressourcen erzeugt worden. Bei den erneuerbaren Energien h?tte allein die Sparte Kraft-W?rme-Kopplung um 98,2 Prozent gegen?ber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres zugelegt. Verantwortlich für den Zuwachs seien die durchweg hohe Auslastung der konzerneigenen Kraft-W?rme-Anlagen wie zum Beispiel Taragona (plus 50 Prozent auf 569 Millionen Kwh), Castell?n (plus 39,7 Prozent auf 4,141 Millionen Kwh) oder Bahia de Bizkaia Electricidad (plus 25 Prozent auf 935 Millionen Kwh). Damit klettere der Anteil der "sauberen Energieerzeugung" an der gesamten Produktion des Stromkonzerns auf nunmehr 8,2 Prozent.

Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa): ISIN ES0130670112 / WKN 871028
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x