25.01.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

25.1.2008: Aktien-News: Solarunternehmen kann Prognosen für 2007 nur zum Teil erfüllen – ehrgeizige Wachstumspläne – Kurssprung um mehr als 10 Prozent

Nach vorläufigen ungeprüften Zahlen hat das börsennotierte Münchener Solarunternehmen Centrosolar Group AG seine Prognosen für 2007 nur teilweise erfüllt. Wie die Gesellschaft meldet, belief sich der Umsatz auf mehr als 221 Millionen Euro (plus 28 Prozent gegenüber Vorjahr; Prognose: 220 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 50 Prozent auf 15 Millionen Euro (Prognose: 17 Millionen Euro). Ungeplante Einmalaufwendungen im Zusammenhang der Zusammenlegung der Komplettanlagenanbieter Solarstocc, Biohaus und Solara hätten das Betriebsergebnis um rund 2 Millionen Euro geschmälert, so Centrosolar.

Im laufenden Geschäftsjahr wollen die Münchner kräftig zulegen: Vor dem Hintergrund einer „gut gefüllten Projektpipeline“ hofft Centrosolar laut der Meldung auf 310 Millionen Euro Umsatz (plus 40 Prozent) und eine Steigerung des EBITDA auf rund 22 Millionen Euro. Sinkende Abschreibungen sollen eine Vervielfachung des Gewinns vor Steuern und Zinsen (EBIT) und des Gewinns je Aktie (EPS) ermöglichen.

Für 2007 seien IFRS 3 Abschreibungen auf die in 2005 und 2006 durchgeführten Unternehmensübernahmen in Höhe von 8,6 Millionen Euro fällig gewesen, so die Meldung. Dieser Betrag werde im laufenden Jahr auf zirka 5,5 Millionen Euro sinken. In 2009 würden die nicht cash-flow wirksamen Abschreibungen unter 1 Millionen Euro fallen, dies könne neben dem anhaltenden organischen Wachstum zu einem nochmaligen Gewinnsprung in 2009 führen.

Die Centrosolar-Aktie gewann in Frankfurt am Morgen 11,36 Prozent auf zuletzt 8,33 Euro (11:00 Uhr). Am 25. Januar 2007 hatte sie 8,98 Euro gekostet.

Centrosolar AG: ISIN DE0005148506 / WKN 514850
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x