02.05.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

2.5.2007: Agrarkonzern Archer Daniels Midland Corp. steigert Quartalsumsatz um ein Viertel - Ergebnis wächst unterproportional

Der US-Agrarkonzern Archer Daniels Midland Corp. hat seine Quartals- und Neunmonatszahlen zum 31. März vorgelegt. Demnach steigerte das Unternehmen aus Decatur in Illinois seinen Umsatz im dritten Quartal seines Geschäftstjahrs um 25 Prozent von 9,12 Milliarden im Vorjahresquartal auf 11,38 Milliarden Dollar. Das operative Ergebnis stieg um acht Prozent von 549,5 auf 593,1 Millionen Dollar. Der Nettogewinn wuchs von 347,8 Millionen Dollar oder 53 Cent pro Aktie auf 362,9 Millionen Dollar oder 56 Cent pro Aktie an. Im Nettogewinn enthalten sei ein Sondergewinn in Höhe von 33 Millionen Dollar aus dem Verkauf der ADM-Tocher Arkady, heißt es weiter.

Höhere Ethanol- und Ölpreise sowie steigende Erträge bei verkauften Wirtschaftsgütern hätten sich positiv ausgewirkt, heißt es weiter. Die Ölsaatenproduktion sowie die landwirtschaftlichen Dienstleistungen hätten Rückgänge zu verzeichnen.

Bezogen auf den Neunmonatszeitraum zum 31. März meldet das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Umsatzwachstum von 18 Prozent von 27,0 auf 31,8 Milliarden Dollar. Der Betriebsgewinn habe um 41 Prozent auf 2,0 Milliarden Dollar zugelegt, der Nettogewinn habe sich um 34 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar oder 1,83 Dollar pro Aktie verbessert.

Die Aktie ging gestern abend mit einem Minus von 5,43 Prozent aus dem Handel an der New Yorker Börse und schloss mit 36,60 Dollar. In Frankfurt gab sie heute morgen 5,95 Prozent nach und notierte bei 26,86 Euro (10:02 Uhr), leicht unter ihrem Vorjahreskurs.

Archer Daniels Midland Corp. (ADM): ISIN US0394831020 / WKN 854161
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x