25.04.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

25.4.2005: SolarWorld-Konzern schlie?t Rahmenvertrag für langfristige Siliziumversorgung

Die SolarWorld AG hat einen Vertrag für ihre zuk?nftige Rohstoffversorgung abgeschlossen. Die Konzerntochter Deutsche Solar AG, ein Hersteller von Solarsiliziumwafern, hat mit dem Siliziumhersteller Wacker GmbH einen 10-j?hrigen Rahmenvertrag ?ber die Lieferung von Solarsilizium von 2007 bis 2017 abgeschlossen.

"Wegen des starken Wachstums der internationalen Photovoltaikbranche stellt die Solarindustrie fl?chenbezogen bereits mehr Siliziumwafer her als die Elektroindustrie", erl?utert Prof. Dr. Peter Woditsch, Vorstandssprecher der Deutsche Solar AG. In wenigen Jahren werde für die Herstellung von Solarwafern auch mengenm??ig mehr Silizium notwendig sein als für Elektronikanwendungen, sagte Woditsch. Er warnte, die tendenzielle Knappheit des Rohstoffs werde 2005 und 2006 das internationale Wachstum der Photovoltaikindustrie begrenzen. "Die deutsche Solar AG wird aber wie geplant ihre Expansionsvorhaben durchf?hren und bis Ende 2006 die Waferkapazit?ten von 120 MW (Ende 2004) auf 220 MW ausbauen", sagte Woditsch.

SolarWorld AG: ISIN DE0005108401 / WKN 510840
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x