25.05.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

25.5.2006: Abengoa-Tochter beginnt Bau einer Bioethanolanlage im französischen Lacq

Die AB Bioenergy France (ABF) hat mit dem Bau einer Bioethanolanlage in Lacq im Süden Frankreichs begonnen. Die ABF gehört zu 56 Prozent dem spanischen Technologiekonzern Abengoa SA. Wie das Unternehmen mitteilte, hat die Anlage nach Fertigstellung eine Kapazität von 200.000 Tonnen Bioethanol aus Trauben und Getreide. Das Vorhaben werde von der französischen Regierung steuerlich gefördert.

Wie Abengoa weiter meldete, handelt es sich um die erste Anlage in Europa, die Getreide als Grundstoff verwende, in den USA sei dies weit verbreitet. Die Investition belaufe sich auf rund 180 Millionen Euro. Der erste Teil der Anlage mit einer Kapazität von 40.000 Tonnen werde voraussichtlich 2007 fertiggestellt sein, die Komplettanlage stehe wahrscheinlich 2008.

Nach eigenen Angaben ist Abengoa Bionenergy Europas führender Hersteller von Bioethanol und Biokraftstoffen. Das Unternehmen betreibt drei Bioethanol-Anlagen in Spanien mit einer Gesamtleistung von 550 Millionen Liter pro Jahr: Ecocarburantes Españoles, Bioetanol Galicia und Biocarburantes de Castilla y Leon. Abengoa bezeichnet sich ferner als "fünftgrößten Hersteller in den USA", die US-Produktionskapazität liege bei 365 Millionen Liter.

Abengoa S.A.: ISIN ES0105200416 / WKN 904239
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x