25.05.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

25.5.2007: Erfurter ersol Solar Energy AG schließt langfristigen Liefervertrag für Solarzellen mit 3s Swiss Solar Systems AG

Die Erfurter ersol Solar Energy AG hat mit der 3S Swiss Solar Systems AG einen Vertrag zur Lieferung von Solarzellen bis zum Jahr 2017 abgeschlossen. Wie das Unternehmen mitteilt, beträgt das Gesamtvolumen der Vereinbarung rund 60 Millionen Euro. Die 3S Swiss Solar mit Sitz im schweizerischen Lyss ist ein Hersteller von Anlagen für die Solarmodulproduktion und den Angaben zufolge gleichzeitig der größte Schweizer Modulfertiger für gebäudeintegrierte Solarsysteme.

„Besonders die hochwertigen, perfekt schwarzen BlackPower® Zellen der ersol eignen sich für anspruchsvolle Projekte in der Gebäudeintegration“, erklärt Dr. Patrick Hofer-Nos:27 Uhr).er, Vorstandsvorsitzender von 3S Swiss Solar. Beide Unternehmen stünden bereits seit 2001 in laufender Geschäftsbeziehung zueinander, heißt es bei ersol. Unter anderem kooperiere man schon seit längerem auch bei hochwertigen Maschinen für die Modulherstellung. Ersol werde 3S Swiss Solar auch bei weiteren Entwicklungen im Bereich der Modulfertigung mit den jeweils neuesten Zellgenerationen aus seinen Fertigungsstätten in Erfurt und Arnstadt unterstützen, teilen die Erfurter weiter mit.

3S Swiss Solar profitierte am morgen von der Meldung, die Aktie sprang im Frankfurter Handel um 4,89 Prozent nach oben auf zuletzt 6,87 Euro (9:19 Uhr).
Die Aktien der Erfurter ersol notierten im elektronischen Xetra-Handel mit einem leichten Abschlag von 0,8 Prozent zuletzt bei 58,61 Euro (9:27 Uhr).


ersol Solar Energy AG: ISIN DE0006627532 / WKN 662753
3S Swiss Solar Systems AG: ISIN CH0022678822 / WKN A0F6EW
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x