25.07.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

25.7.2005: Welche Marktchancen birgt der Einzelhandel in den USA für die Solarenergie?

In den USA werden Superm?rkte in Zukunft immer h?ufiger mit Photovoltaikanlagen ausger?stet. Davon geht laut einem Bericht des US-Portals Solarbuzz zumindest Steve Cohen aus, Projektmanager bei der deutschen RWE Schott Solar GmbH. Das Solarunternehmen r?stet das Pilotprojekt der Wal-Mart Filiale im texanischen McKinney. Der Supermarktgigant will dort im Rahmen eines Testprogramms 8 Prozent des Energiebedarfs aus Solar- und Windkraft beziehen (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom 21. Juli). Laut Solarbuzz hat das US-Unternehmen Solar Integrated Technologies für Wal-Mart die Filiale mit Solarmodulen ausger?stet und diese von Schott Solar bezogen. Es handele sich um das bislang gr??te Photovoltaikprojekt eines Einzelh?ndlers in den Vereinigten Staaten. Steve Cohen erkl?rte, das Projekt werde die Branche so sehr mit seinem Erfolg beeindrucken, dass weitere Unternehmen ?hnliche Ma?nahmen wie Wal-Mart starten d?rften.

Wal-Mart Stores Inc.: ISIN US9311421039 / WKN 860853

Bildhinweis: Solarmodule k?nnen auch die D?cher von Superm?rkten zieren / Quelle: Solarsiedlung Freiburg
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x