Nachhaltige Aktien, Meldungen

25.7.206: Spanischer Energieversorger steigert Halbjahresergebnis um mehr als 25 Prozent - ertragsstarke Neue-Energien-Sparte

Der Geschäftsbereich Erneuerbare Energien, das internationale Geschäft und die Immobiliensparte bescherten dem spanischen Energieversorger Iberdrola SA im ersten Halbjahr 2006 einen Gewinnsprung um mehr als 25 Prozent. Wie das Unternehmen mit Sitz in Madrid mitteilte, kletterte der Nettogewinn auf 817,8 Millionen Euro. Der Umsatz wuchs in den ersten sechs Monaten dagegen nur leicht auf 5,5 Milliarden Euro (plus 0,7 Prozent).

Nach eigenen Angaben konnte das Unternehmen zudem einen Ergebniseinbruch um 63 Prozent im traditionellen spanischen Versorgungsgeschäft kompensieren. Diesen bringt Iberdrola mit Regulierungsmaßnahmen der spanischen Regierung in Zusammenhang.

Mit dem Ausbau seiner Aktivitäten insbesondere in den USA, Frankreich und China sieht Iberdrola indessen seine Position als weltgrößtes Windenergieunternehmen gefestigt. Bei allen Erneuerbaren Energien verfügten die Spanier im ersten Halbjahr über eine installierte Leistung von 4004 Megawatt, davon 308 Megawatt im Ausland. Windenergie und Wasserkraft trugen mit neun und zwölf Prozent zur Energieproduktion Iberdrolas bei. Der Anteil der Kernenergie lag bei 28 Prozent.

Iberdrola SA: ISIN ES0144580018 / WKN 851357

Bild: Windpark Elgea der Iberdrola SA / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x