25.08.04 Erneuerbare Energie

25.8.2004: Offshore-Windpark-Projekt "Sky 2000" steckt tief in der Flaute

Das Offshore-Windkraftprojekt Sky 2000 kommt, einer Meldung der Kieler Nachrichten zufolge, nicht voran, weil der Meeresboden in der Lübecker Bucht weicher ist als erwartet. Projektträger sei die 1. SHOW VG, ein Konsortium aus nordfriesischen Windpionieren und der zu 50 Prozent beteiligten E.ON Energy Projects. Bislang sei noch keinen Bauantrag beim Staatlichen Umweltamt in Kiel gestellt worden, heißt es, obwohl das Raumordnungsverfahren abgeschlossen sei. Die Windkraftbranche munkelt, dass dies an der passiven Haltung der Münchner E.ON-Tochter liege, so die Kieler Nachrichten. E.on bestreitet dies und führt die Ergebnisse der Bodenuntersuchungen ins Feld: Es gebe am Grund der Lübecker Bucht eine unerwartete Weichschicht, die 10 bis 15 Meter dick sei.

Bild: Fertiger Offshore-Park in der britischen Nordsee bei Blyth / Bild: power-technology.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x