Nachhaltige Aktien, Meldungen

25.8.2006: Vorzugsaktionäre der Creaton AG klagen gegen Beschlüsse der Hauptversammlung

Vorzugsaktionäre der Creaton AG haben gegen Beschlüsse der Hauptversammlung vom 13. Juli Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen angestrengt. Das geht aus einer Mitteilung des Tondachziegelherstellers hervor. Das Grundkapital der Creaton AG liegt nach eigenen Angaben zu 40 Prozent in der Hand von nicht stimmberechtigten Vorzugsaktionären und zu 60 Prozent in der Hand der Etex Holding GmbH. Diese habe als Tochter der Brüssler Etex Group Ende 2005 alle Stammaktien und somit alle Stimmrechte der Creaton AG erworben.

In der Hauptversammlung vom 13. Juli wurde der Mitteilung zufolge sowohl dem Vorstand als auch dem Aufsichtrat Entlastung erteilt. Außerdem sei einem Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zugunsten der Etex Holding GmbH zugestimmt worden. Gegen diese Punkte seien nun die Klagen der Aktionäre gerichtet.

Die Vorzugsaktie bewegte sich im vergangen September auf einem Niveau von etwas mehr als 16 Euro und richtet sich seither nach oben. Heute morgen legte sie in Frankfurt 0,12 Prozent zu und notierte bei 25,16 Euro (10:38 Uhr).

Creaton AG: ISIN DE0005483036 / WKN 548303

Bildhinweis: Hier wurden Ziegel der Creaton AG verwerndet./ Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x