Nachhaltige Aktien, Meldungen

25.9.2006: Roth & Rau AG baut Asiengeschäft aus

Die Roth & Rau AG soll zwei Anlagen zur Herstellung von Antireflexbeschichtungen nach China liefern. Wie das Unternehmen aus Hohenstein-Ernstthal mitteilt, hat die Baoding Tianwei Yingli einen entsprechenden Auftrag im Wert von 5,8 Millionen Euro erteilt. Die beiden Anlagen mit einer Kapazität von 100 Megawatt werden den Angaben zufolge voraussichtlich im zweiten Quartal 2007 installiert. Roth & Rau hat demnach bisher bereits eine Anlage mit einer Leistung von 50 Megawatt an Yingli geliefert und einen weiteren Auftrag für eine Anlage mit 30 Megawatt erhalten. Die Gesellschaft will ihr Asiengeschäft weiter ausbauen und die Abhängigkeit vom deutschen Markt verringern.

Die Aktie gewann heute morgen im Xetra-Handel 0,27 Prozent hinzu und notierte bei 33,59 Euro (11:07 Uhr). Damit liegt sie deutlich unter der Erstnotiz am 11. Mai 2006 im Entry Standard der Frankfurter Börse. Der erste Kurs war bei 43,50 Euro festgesetzt worden, der Emissionspreis bei 36 Euro.

Roth & Rau AG: WKN A0JCZ5 / ISIN DE000A0JCZ51

Bildhinweis: Siliconwafer-Beschichtung von Roth & Rau. / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x