Nachhaltige Aktien, Meldungen

25.9.2006: Schwierigkeiten in "down under"? - Windturbinenbauer Vestas Wind Systems gibt sich verschlossen nach Gerüchten um Auftragsstornos aus Australien

Der dänische Windturbinenbauer Vestas Wind Systems A/S hat sich geweigert, Gerüchte um Auftragsstornos aus Australien zu kommentieren. Das meldet die Nachrichtenagentur AFX. Allerdings habe das Unternehmen darauf hingewiesen, dass Australien kein wesentlicher Markt für Vestas sei. Die vor Jahren gehegten Hoffnungen auf gute Geschäfte auf dem südlichen Kontinent hätten sich nicht bestätigt. Australien setze offenbar lieber auf Kohle als auf Wind.

Erst im Juni hatte Vestas den Eingang eines Großauftrags aus Australien gemeldet (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom 1. Juni). Noch vor zehn Monaten hatte Thorbjørn N. Rasmussen, Präsident von Vestas Asia Pacific A/S, die Präsenz des Unternehmens durch einen anderen Auftrag als gestärkt bezeichnet. Vestas hat im australischen Tasmanien sogar eine Fertigungsstätte aufgebaut.

Die Vestas-Aktie notierte heute morgen in Frankfurt fast unverändert bei 20,73 Euro (9:09 Uhr).

Vestas Wind Systems A/S: ISIN DK0010268606 / WKN 913769

Bildhinweis: Stehen in Australien offenbar still: Vestas-Turbinen. / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x