25.09.07 Erneuerbare Energie

25.9.2007: Erneuerbare Energien: Siemens Wind Power: neue Rotorblattfabrik in den USA

Die Siemens-Tochter Siemens Wind Power hat eine neue Rotorblattfabrik in den USA eingeweiht. Wie das Unternehmen aus Erlangen meldet, wurde die neue Fertigung in Fort Madison im US-Bundesstaat Iowa am 21. September offiziell eingeweiht. Jedes Jahr sollten dort mehr als 600 Rotorblätter für Windkraftprojekte in den USA gefertigt werden. Die Rotorblattfabrik sei der erste Fertigungsstandort für Windenergiekomponenten, den Siemens in den USA in Betrieb nehme. Die Gesamtinvestitionen liegen den Angaben zufolge bei über 20 Millionen Euro.

Wie es weiter heißt, hat Siemens seine Position in den USA seit dem Eintritt in das Windenergiegeschäft im Jahr 2004 ständig ausgebaut. Im Jahr 2006 sei Siemens mit einer neu installierten Windenergieleistung von 570 Megawatt (MW) die Nummer zwei in diesem wichtigen Markt gewesen. Für 2007 erwarte man, dass die Zahl der verkauften Windenergieanlagen noch einmal deutlich steigen werde. Im laufenden Jahr hat das Unternehmen demnach bereits Neuaufträge für fünf Windkraftprojekte mit einer Gesamtleistung von mehr als 550 MW aus den USA erhalten.

In Fort Madison wird Siemens laut der Meldung Rotorblätter für seine 2,3-MW-Maschinen herstellen. Bereits Mitte August würden die ersten dort gefertigten 45 Meter langen und 12 Tonnen schweren Rotorblätter für einen Windpark in Texas ausgeliefert. Bisher habe Siemens in Iowa 220 neue Mitarbeiter eingestellt. Bis Ende des Jahres solle die Zahl auf 260 steigen soll.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x