26.10.05 Erneuerbare Energie

26.10.2005: Niederl?ndischer Energiekonzern will Windkraftportfolio in Spanien verkaufen - zahlreiche kapitalkr?ftige Interessenten

F?r die ?bernahme der Windkraftaktivit?ten des niederl?ndischen Energieversorgers Nuon in der nordwestspanischen Region Galizien interessieren sich zahlreiche spanische Gro?unternehmen. Wie ein spanischer Brancheninformationsdienst berichtete, sind f?hrende Energieversorger des Landes wie Iberdrola, Endesa, Uni?n Fenosa oder Hidrocantabrico unter den Interessenten. Beworben h?tten sich auch ausl?ndische Konkurrenten wie Enel oder Electrabel, hie? es. Auch der Baukonzern Acciona sowie die regionale Finanzgruppe Caixa Galicia h?tten Kaufangebote abgegeben.

Nuon hat sich den Angaben zufolge dazu entschlossen, sich in den n?chsten Jahren von Windparks mit einer Gesamtleistung von 260 Megawatt sowie von Konzessionen im Umfang von 1.000 Megawatt zu trennen. Der Paketpreis für alle Windkraftprojekte der Niederl?nder in Spanien belaufe sich auf gut 500 Millionen Euro. Um alle Vorhaben zu vollenden, die sich noch in Bau und Planung bef?nden, seien weitere 500 Millionen Euro erforderlich. Die geplante Transaktion sei die vorerst letzte von bislang f?nf Umschichtungen in den Besitzverh?ltnissen der regionalen Windkraftwirtschaft in Galizien, hie? es weiter. Dort h?tten in den letzten Jahren bereits ?ber 800 Megawatt den Eigent?mer gewechselt.

Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa): ISIN ES0130670112 / WKN 871028
ENEL S.P.A. Azion: ISIN IT0003128367 / WKN 928624
Iberdrola SA: ISIN ES0144580018 / WKN 851357

Bild: Windpark Elgea der Iberdrola SA / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x