26.10.06 Fonds / ETF

26.10.2006: Aus drei mach eins - Wie der nachhaltige Aktienfonds der Postbank schnell groß wurde

Der Nachhaltigkeitsfonds Postbank Dynamik Vision hat 2006 kräftig zugelegt. Das Volumen des Fonds der Postbank sprang von 12,3 Millionen Euro Ende April auf 350 Millionen Euro. Wie das ging? Die Luxemburger Postbanktochter Postbank Vermögens- Management (PBVM), die den Fonds verwaltet, hat die beiden konventionell geführten Aktienfonds Postbank Dynamik Global und Postbank Dynamik Select mit dem Nachhaltigkeitsfonds Postbank Dynamik Vision verschmolzen. "Die Ausrichtung des Dynamik Vision liegt für uns im Trend", erklärt Ado Keber, Geschäftsleiter der PBVM. "Wir sind davon überzeugt, dass sich Unternehmen mit einer nachhaltigen Geschäftsausrichtung langfristig erfolgreicher entwickeln. Sie gehen mit ihren Ressourcen effizienter um. Bei der heutigen Globalisierung ist das ein wichtiger Faktor." Nachhaltigkeit definiert die Postbank umfassend: "Ein ganzheitliches Nachhaltigkeitskonzept besteht aus ökologischen, ökonomischen und sozialen Komponenten", sagt Keber. "Unternehmen, die sich nachhaltig entwickeln wollen, müssen sich mit Themen wie Klimaveränderung, demographischen Faktoren, Globalisierung und Verstädterung auseinander setzen."

Mehr Auge auf weniger Titel
Die neue Anlagestrategie hat aus Sicht der Postbank praktische Vorteile. "Unser Investmentuniversum umfasst nach der Neuausrichtung viel weniger Titel. Die Fonds Dynamik Global und Dynamik Select investierten in rund 2000 Werte aus den MSCI-Indizes, der Dynamik Vision wählt aus zirka 330 nachhaltigen Titeln aus. Wir können uns die einzelnen Unternehmen jetzt viel intensiver anschauen", so Keber: Dem Fondsmanager bleibe nun auch Zeit, sich eingehend mit Titeln zu beschäftigen, die kurz vor dem Sprung in den Sustainability-Index stünden.

Als "Investmentuniversum" bezeichnen Fachleute die Summe der Aktien, in die potentiell investiert werden kann. Für den Postbank Dynamik Vision wurden zu je 50 Prozent die nachhaltigen Indizes Dow Jones Sustainability World Index (DJSI World) und Dow Jones Euro STOXX Sustainability Index (DJSI EURO STOXX) als so genannte "Benchmarks" festgelegt, die das Investmentuniversum vorgeben. In die beiden Indizes werden die nachhaltigsten Unternehmen der konventionellen Indizes Dow Jones World und Dow Jones Euro STOXX aufgenommen.

Fixkosten sinken
Als weiteren Vorteil der Ausrichtung auf den DJSI World führt Keber an, dass das Währungsrisiko des Fonds sinke. Der Anteil der US-Werte habe sich fast automatisch reduziert. Damit verringere sich die Schwankungsanfälligkeit des Fonds für Postbank-Anleger, die überwiegend aus dem Euro-Raum kämen. Das sei sicher ein "Nebeneffekt", erklärt er, man dürfe ihn jedoch nicht unterschätzen. Der Anleger profitiere zudem über geringere Kosten vom Zusammenlegen der drei Fonds, so der Experte der Postbank: "Die Fixkosten, dazu gehören zum Beispiel die Prospekt- und Prüfungskosten oder die Publikationskosten, werden einem sehr viel größeren Volumen entgegengerechnet. Die ehemaligen Anleger des Dynamik Vision sparen etwa 0,3 Prozent jährlich."

Beim Blick in das von der Fondsgesellschaft monatlich publizierte Fact Sheet fällt der hohe Investitionsgrad des Postbank Dynamik Vision auf. Keber: "Der Fonds ist seit Mai zwischen 95 und 110 Prozent investiert. Das hängt immer von den mittelfristigen Markterwartungen ab. In den letzten vier Wochen lag der Investitionsgrad bei durchschnittlich 105 Prozent. 105 Prozent - wie ist das möglich? "Ein Investitionsgrad von mehr als 100 Prozent ist mit Hilfe von Futures möglich", erklärt der Experte (Anmerkung der Redaktion: Futures sind börsengehandelte Termingeschäfte). An der Kennzahl lasse sich ablesen, wie das Fondsmanagement den Aktienmarkt einschätze. "Aktuell sehen wir gut unterstützte Märkte. Wir sind der Überzeugung, dass es kurzfristig in Richtung alte Höchststände geht." Da zurzeit die Berichtssaison der Unternehmen beginne, könne sich die Markteinschätzung allerdings schnell wieder ändern.


Auflegung des Fonds: 15. Juni 2001
ISIN LU0130393993
WKN 630843
Minimumanlage: 500 Euro
Ausgabeaufschlag: 3,75 Prozent
Management-Vergütung: 1,1 Prozent
Depotbank Vergütung: 0,07 Prozent

Zehn größte Aktien:
Total S.A. 5,16 Prozent
Banco Santander Central Hisp. 3,26 Prozent
BNP Paribas 3,10 Prozent
ABN Amro Holding N.V. 2.96 Prozent
Nokia Corp. 2,74 Prozent
Siemens AG 2,60 Prozent
Allianz AG 2,53 Prozent
Daimler Chrysler 2,40 Prozent
Deutsche Bank AG 2,32 Prozent
RWE AG 1,76 Prozent

Volumen am 30.9.2006: 351 Millionen Euro

Performance (Stichtag 30. September):
laufendes Jahr 6,59 Prozent
zwölf Monate 11,65 Prozent
drei Jahre 39,84 Prozent

Damit liegt der Postbank Dynamik Vision im Mittelfeld der knapp 60 in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen nachhaltigen Aktienfonds.

Bildhinweis:
Hauptquartier von Nokia, deren Aktie zählt zu den größten Positionen im Postbank Dynamik Vision / Quelle: Unternehmen;
Ado Keber, Geschäftsleiter der Postbank Vermögens- Management (PBVM) / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x