26.11.02

26.11.2002: Laut Studie der West LB Renditevorteil durch Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist ein eigenständiger renditetreibender Faktor, der den Shareholder Value positiv beeinflussen kann, und dies über den Einfluss von Value-, Growth- und Size-Komponenten hinaus. Zu diesem Ergebnis gelangt eine Studie der West LB zur Performance nachhaltiger Kapitalanlagen. Ihr zufolge kann es sich bezahlt machen, den Faktor Nachhaltigkeit bei der Aktienauswahl zu berücksichtigen. Auch im Rahmen von Markt-Timing-Aktivitäten könnten Nachhaltigkeitsfilter die Performance unterstützen.

Die Autoren der Studie halten es für möglich, dass Nachhaltigkeitsfilter in der Aktienanlage bereits in wenigen Jahren eine Selbstverständlichkeit darstellen. Ihnen zufolge sollten sich auch Mainstream-Investoren rechtzeitig darauf einstellen. Sie wiedersprechen der Einschätzung, dass die soziale Verantwortung von Unternehmen nur als Kostenfaktor und damit als eine Belastung für die finanzielle Performance zu sehen ist. Ihre Ergebnisse wiesen dies als unberechtigtes Vorurteil aus. Und wenn kein systematischer Renditenachteil zu erkennen sei, dann spreche auch nichts gegen die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien bei der Aktienauswahl.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x