26.11.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

26.11.2004: Aktionäre der Progeo AG beschließen Kapitalerhöhung - Ausgabepreis 1,50 Euro

Die Aktionäre der Progeo Holding AG, Grossbeeren, haben auf einer außerordentliche Hauptversammlung eine Barkapitalerhöhung beschlossen (ECOreporter.de berichtete im Vorfeld der HV). Wie das börsennotierte Unternehmen mitteilte, soll das Kapital um bis zu 1,25 Millionen Euro aufgestockt werden. Vorstand und Aussichtsrat der Gesellschaft wurden ferner ermächtigt, ohne weitere vorherige Zustimmung der Hauptversammlung eine weitere Kapitalerhöhung im Nennbetrag von bis zu 1,12 Millionen Euro durchzuführen (bedingtes Kapital).

Mit den Mitteln aus der beschlossenen Barkapitalerhöhung solle das angestrebte Unternehmenswachstum finanziert werden, so Progeo. Das Unternehmen vermarktet Systeme zur Früherkennung und Ortung von Leckagen an Abdichtungen beispielsweise von Mülldeponien. Nach einer "deutlich länger dauernden Marktaufbauphase" erwarte man eine sprunghafte Zunahme der Deponieprojekte, so Progeo. Aufgrund gesetzlicher Vorschriften müssten allein in Deutschland annähernd 400 Deponien geschlossen und mit Oberflächenabdichtungen ausgestattet werden. Für deren Überwachung würden sich die von Progeo entwickelten Systeme eignen.

Die Kapitalerhöhung soll den Altaktionären den Angaben zufolge zu einem Bezugspreis von 1,50 Euro angeboten werden. Für neun alte Aktien könnten fünf junge Aktien bezogen werden. Das Zeichnungsangebot soll demnächst veröffentlicht werden. Nicht platzierte Aktien sollen einer Gruppe von Investoren angeboten werden.

Progeo Holding AG: ISIN DE0006926504 / WKN 692650
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x