26.11.05 Erneuerbare Energie

26.11.2005: Wirtschaftsverband Windkraftwerke fordert verst?rkten Ausbau erneuerbarer Energien weltweit

Die Nutzung der erneuerbaren Energien muss weltweit weiter forciert werden. Das forderte der Wirtschaftsverband Windkraftwerke e.V., Cuxhaven, mit Blick auf die heute beginnende Weltkonferenz für Erneuerbare Energien (WCRE) vom 26. bis zum 30. November in Bonn. F?r den schnellen Ausbau der erneuerbaren Energien sei politische Kontinuit?t bei den gesetzlichen Rahmenbedingungen und damit Investitionssicherheit "absolut notwendig", so der Interessenverband, dem nach eigenen Angaben rund 100 Unternehmen angeh?ren, die in Deutschland Windparks projektieren, bauen und betreiben.

Aus gutem Grund w?rden weltweit immer mehr Staaten das deutsche Gesetz (EEG) als Vorbild für eigene Regelungen nehmen, so die Meldung weiter. Von 25 L?ndern der EU schon 15,aber auch asiatische Staaten wie Taiwan, Japan und Indien. Das EEG habe sich in der Praxis bew?hrt und f?hre zu kontinuierlich sinkenden Kosten für Strom aus erneuerbaren Energien, weil es degressive, j?hrlich deutlich sinkende Einspeiseverg?tungen für Strom aus erneuerbaren Energien vorsehe. Schon jetzt w?rden die Grundverg?tungen für Strom aus Windkraft h?ufig unter den Preisen liegen, die an der Leipziger Stromb?rse für eine Kilowattstunde Strom bezahlt werden m?ssten.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x