26.01.05 Erneuerbare Energie

26.1.2005: Britischer Konzern am Ausbau der Windkraft in Frankreich beteiligt

Der franz?sische Staatskonzern Electricite de France (EdF) betreibt in Frankreich ?ber 50 Atomkraftwerke und verkauft zu 80 Prozent Atomstrom. Laut des britischen Energiekonzerns Renewable Energy Systems will der gr??ten Energieversorger in Frankreich den von einem Windpark der CEPE du Plateau Ard?chois SARL im S?dosten des Landes erzeugten Windstrom abnehmen. Errichtet wurden die acht Vestas-Anlagen demnach von der Eole-Res, einer Tochter von Renewable Energy Systems. Das Projekt kommt der Meldung zufolge auf eine Gesamtleistung von 6,8 Megawatt. Weltweit hat Renewable Energy Systems nach eigenen Angaben in Gro?britannien, Frankreich, Frankreich, Schweden, Japan, Australien und den USA ?ber 6.000 MW installiert oder in der Projektpipeline. In Frankreich hat Eole-Res laut der Muttergesellschaft seit 2001 Anlagen mit insgesamt 45MW aufgestellt.
Nach dem Willen der Regierung in Paris sollen die erneuerbaren Energien neben der Atomkraft zweites Standbein der franz?sischen Stromproduktion werden. Bis zum Jahr 2010 muss bei allen Mitgliedsstaaten der EU rund ein F?nftel der Energie aus regenerativen Quellen kommen. Den Schwerpunkt will Frankreich dabei auf Wasser- und Windkraft legen.

Bildhinweis: Windturbine von Vestas / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x