26.01.07 Erneuerbare Energie

26.1.2007: Verband sieht deutsche Solarbranche weiter auf Wachstumskurs

Die Produzenten von Solarstromanlagen und deren Komponenten haben im letzten Jahr zweistellige prozentuale Zuwachsraten erzielt. Das meldet der Bundesverband Solarwirtschaft e. V. (BSW). Ihm zufolge wurden 2006 in Deutschland Solarzellen mit einer Leistung von rund 50 Prozent mehr produziert als im Vorjahr. Dazu BSW-Geschäftsführer Carsten Körnig: "Die Solarindustrie hat sich auf eine deutlich gestiegene Nachfrage eingestellt. Unseren Technologievorsprung werden wir jetzt verstärkt in Exporterfolge umsetzen können." Voraussetzung dafür seien wachsende Auslandsmärkte. Als unverzichtbaren Katalysator für Technologieführerschaft und Markterfolge der deutschen Photovoltaikbranche wertete der BSW das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Es sichere Betreibern von Photovoltaikanlagen die vorrangige und kostendeckende Abnahme von Solarstrom. Jüngste Zahlen des Verbandes der Netzbetreiber (VdN) belegten, wie effektiv das EEG Erneuerbaren Energien zum Marktdurchbruch verhelfe.

Insgesamt wurden nach VdN-Angaben im letzten Jahr rund zwei Terawattstunden Solarstrom in Deutschland produziert. Auch für das Jahr 2007 erwartet der BSW eine deutliche Zunahme der Verkaufszahlen. Dazu werde insbesondere eine weitere Belebung des Exportgeschäfts beitragen. Insgesamt sind nach BSW-Angaben in der deutschen Solarbranche inzwischen rund 50.000 Menschen beschäftigt. Allein die Photovoltaikbranche habe im letzten Jahr rund 3,8 Milliarden Euro umgesetzt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x