26.02.03

26.2.2003: Antec Solar: Letzte Chance endgültig verpaßt

Die Arnstädter Antec Solar GmbH, ein Hersteller von Solarzellen, muss endgültig aufgeben. Presseberichten zufolge scheiterten alle Versuche, für das seit August 2002 insolvente Unternehmen einen Investor zu finden. Zuletzt hatte Insolvenzverwalter Fritz Westhelle, Kassel, monatelang mit einem Interessenten aus Jordanien verhandelt. Dieser habe die für eine Übernahme erforderliche Garantie einer europäischen Großbank für den Kaufpreis von mehr als drei Millionen Euro schließlich nicht beibringen können, so Westhelle. Die Pläne des jordanischen Unternehmens sahen eine schrittweise Wiederaufnahme des Betriebs in Arnstadt vor, schon im März sollte die Fertigung von Solarmodulen mit neu eingestellten Mitarbeitern starten.

Laut Westhelle hat der Gläubigerausschuss von Antec Solar nun dem Verkauf der Produktionsanlagen an einen Interessenten zugestimmt, der den Betrieb nicht weiterführen wolle. Zur Person des Käufers, machte Westhelle keine Angaben. Der Kaufpreis liegt den Angaben zufolge deutlich unter drei Millionen Euro, noch im Laufe der Woche solle der Kaufvertrag unterschrieben werden.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x