26.03.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

26.3.2004: Schlag ins Wasser: Veolia geht bei Bieterverfahren für Gelsenwasser leer aus

Der fränzösische Energie- und Wasserkonzern Veolia Environnement wird nicht bei der Gelsenwasser AG einsteigen. Wie die Mehrheitsaktionäre bei Gelsenwasser, die Stadtwerke Dormund (DSW) und Bochum (SWB), mitteilten, wollen diese statt dessen Verhandlungen mit der Emschergenossenschaft und dem Ruhrverband aufnehmen.
Seit Jahresbeginn 2004 habe ein Bieterverfahren mit weiteren Interessenten stattgefunden, hieß es. Nach dem Abschluss der dritten Präsentation im Rahmen des Verfahrens am 25. März 2004 hätten sich DSW und SWB entschieden. Die Emschergenossenschaft und der Ruhrverband sollten nun möglichst rasch je zu gleichen Teilen an Gelsenwasser beteiligt werden. Zur Zeit halten die Stadtwerke gemeinsam 94,93 Prozent der Anteile des Wasserversorgers. Die mehrheitlichen Anteile an Gelsenwasser und die unternehmerische Führung des Unternehmens wollen DSW und SWB laut der Meldung auch in Zukunft behalten

Veolia Environnement S.A: ISIN FR0000124141 / WKN 501451
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x