26.03.04

26.3.2004: Veranstaltungshinweis: "5. Berliner Energietage" wollen Fachleute an einen Tisch bringen

Die Entwicklung des Energiemarktes kritisch begleiten und einer breiten Öffentlichkeit vorstellen wollen die Organisatoren der "5. Berliner Energietage". Hauptveranstalter sind das Berliner ImpulsE-Programm und die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena). Vom 17. bis 19. Mai 2004 treffen sich in Berlin den Angaben zufolge Experten aus verschiedensten Branchen - von der Wohnungswirtschaft bis zum Anlagenbau. Die Energietage sollen ihnen ein gemeinsames Dach für Erfahrungsaustausch und Fachdiskussionen bieten.

Hintergrund ist die Lage auf dem Energiemarkt: Mit der Novellierung des EEG, des Energiewirtschaftsrechts, der Einführung des Emissionshandels und der Regulierung leitungsgebundener Energieträger insgesamt erlebe die Bundesrepublik eine Änderung der energiepolitischen Rahmenbedingungen wie selten zuvor, so die Veranstalter.

Auf über 30 Veranstaltungen werden laut dem Programm rund 140 Fachreferenten die neuesten Konzepte und Strategien der rationellen Energieerzeugung und -verwendung vorstellen. Auf der parallel laufenden Fachmesse Energie-ImpulsE 2004 können sich Energie- und Wohnungswirtschaft, Politik und Verwaltung, Industrie und Gewerbe sowie Architekten und Planer zusätzlich über die aktuellen Entwicklungen im Energiebereich informieren.

Unterstützt werden die Berliner Energietage 2004, die zu den bundesweit größten Energie-Events gehören, von der Bewag Aktiengesellschaft, der GASAG Berliner Gaswerke Aktiengesellschaft, der Envia Mitteldeutsche Energie AG, der Robert Bosch GmbH-GB Junkers und der IHK Berlin.

Das komplette Programm ist im Internet unter www.berliner-energietage.de abrufbar oder kann per Fax unter 030 / 2175 2109 bestellt werden.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x