26.09.01

26.9.2001: Nordex AG beteiligt sich an Offshoreprojekt in der Ostsee - zunächst 70 Anlagen

Einer Meldung der Deutschen Presse Agentur (dpa) zufolge wollen die Norderstedter Nordex AG (WKN 587357) und die Winkra-Energie GmbH, Hannover, im Gebiet der nördlichen Pommerschen Bucht in der Ostsee einen Offshore-Windpark bauen. Der Rahmenvertrag sei nach Angaben der Nordex auf der Fachmesse "windtech 2001" in Husum unterzeichnet worden, so dpa. Zunächst sollten 70 Anlagen geliefert werden. Die Planung sehe vor, die Anlagen zwischen 40 und 50 Kilometer von Rügen und Usedom entfernt in Wassertiefen bis zu 20 Metern zu errichten, hieß es weiter. In der Endausbaustufe sollten in dem Windpark insgesamt 200 Anlagen stehen und dann pro Jahr rund 36 Mrd. Kilowattstunden Strom produzieren, erklärte der Vorstandsvorsitzenden der Nordex, Dietmar Kestner gegenüber der Nachrichtenagentur.

Nach Angaben Kestners, entwickele das Unternehmen zur Zeit die Anlagen für den Ostsee-Windpark. Jede der Turbinen solle über eine Nennleistung von fünf Megawatt verfügen, berichtete dpa. Der Rotordurchmesser der Anlagen werde etwa 115 Metern betragen, Nordex wolle ab dem Jahr 2003 einen Prototypen erproben, so dpa.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x