27.10.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

27.10.2003: Dänischer Energieversorger E2 steigt bei Offshore-Vorhaben "Borkum Riffgrund" ein

Die Plambeck Neue Energien AG aus Cuxhaven hat den dänischen Energiekonzern Energi E2 A/S als finanzkräftigen Partner für das Offshore-Projekt "Borkum Riffgrund" gewonnen. Das Unternehmen kündigte Gesamtinvestitionen von deutlich mehr als einer Milliarde Euro für das Projekt an. Ein Joint-Venture, an dem beide Unternehmen zu 50 Prozent beteiligt seien, solle den Windpark bei Borkum bauen. Der dänische Energiekonzern mit Sitz in Kopenhagen betreibt bereits Offshore-Windparks und befindet sich überwiegend im Besitz von Kommunen im Osten Dänemarks.
Als Eckpunkte des Vertrages nennt Plambeck, dass E2 die Finanzierung des Projekts sicherstelle. Die Dänen zahlten einen "erheblichen Betrag" für den Einstieg, weitere Zahlungen sollen stufenweise mit der Realisierung erfolgen. Auch an der künftigen Betreibergesellschaft von "Borkum Riffgrund" wollen sich beide Gesellschaften jeweils zur Hälfte beteiligen. Die Zustimmung des Kartellamts steht noch aus.
Die Aktie der Plambeck Neue Energien AG hat heute nach Bekanntwerden der strategischen Partnerschaft um 27 Prozent (XETRA-Handel, 12:22 Uhr) zugelegt. Das Papier wird jetzt für 3,09 Euro gehandelt.

Plambeck: ISIN: DE0006910326 / WKN 691032
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x