27.10.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

27.10.2004: In den Startlöchern: Aktien der Phönix Sonnenstrom AG werden bald über die Börse gehandelt

Die Vorbereitungen für den Börsengang der Phönix Sonnenstrom AG, Sulzemoos, Bayern, laufen auf Hochtouren. "Wir warten eigentlich nur noch darauf, dass die Übertragung der Aktien in die Depots unserer Aktionäre abgeschlossen wird, dann kann es losgehen", sagt Anka Leiner, Sprecherin Investor Relations des Unternehmens gegenüber ECOreporter.de. Die bisherigen Namensaktien seien in sogenannten Inhaberstückaktien umgewandelt worden, berichtet Leiner, sie rechne mit der Aufnahme des Listings noch im laufenden Jahr. Vorraussetzung dafür sei die Einbuchung der Papiere in die Depots der Aktionäre.

Eine Neuemission von Aktien gibt es nicht beim Börsengang des Fachgroßhändlers für Sonnenstrom-Komplettanlagen, Solarmodule und Wechselrichter. Man nenne das einen "Kalten Börsengang", so die Unternehmenssprecherin. Gehandelt werden die Aktien in Zukunft an den Börsen München, Berlin/Bremen und Frankfurt am Main (ECOreporter.de berichtete).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x