27.10.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

27.10.2005: Deutscher Stromkonzern baut Windpark in Gro?britannien - Projekt im Volumen von 75 Millionen Euro

In der britischen Grafschaft Kent will die Tochtergesellschaft des Energie- und Wasserversorgers RWE AG, RWE npower, 26 Windr?der errichten. Wie das Unternehmen meldete, hat die Regierung gr?nes Licht für die Errichtung des Windparks "Little Cheyne Court" im Moor von Romney Marsh gegeben. Das Investitionsvolumen für das Projekt mit insgesamt zwischen 52 und 78 Megawatt Leistung belaufe sich auf sch?tzungsweise 50 Millionen Pfund (rund 75 Millionen Euro), so die Meldung.

"Die Entscheidung ?ber den Startschuss für Little Cheyne Court ist eine ausgezeichnete Nachricht und zeigt, dass es der Regierung mit dem Kampf gegen die Klimaver?nderung ernst ist - die immerhin die aktuell gr??te Bedrohung für die Zukunft unseres Planeten darstellt," sagte Kevin McCullough, der Gesch?ftsf?hrer von npower renewables.

Bild: Windrad / RWE AG

RWE AG: ISIN DE0007037129 / WKN 703712

Anzeige:

Klein, aber fein: Windfonds mit Enercon-Anlagen

Investieren Sie noch dieses Jahr in einen kleinen, feinen Windfonds mit neun Enercon-Anlagen!
Eine sichere Sache: 10 Prozent Sicherheitsabschlag, Wirtschaftlichkeit nach int. Zinsfu?methode z.B. 9,08 Prozent, je nach zu versteuerndem Einkommen. Interessiert? Wir beraten Sie pers?nlich, diskret, unabh?ngig, fundiert und ohne Verkaufsdruck: ?ko-Finanz Sch?nau, info@oeko-finanz.com; mehr ?ber uns auch bei ECOreporter.de: Oeko-Finanz Sch?nau (bitte anklicken).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x