27.11.02

27.11.2002: Klagen gegen Umweltkontor wegen New-Mine-Übernahme

Der Windparkprojektierer Umweltkontor Renewable Energy AG (WKN 760810) sieht sich zwei Klagen von Aktionären gegen den Kauf der New Mine Energy - eine Erneuerbare Energie-Beteiligungsgesellschaft - ausgesetzt. Sie sind beim Landgericht Mönchengladbach eingereicht worden, wie dpa-AFX unter Berufung auf einen Unternehmenssprecher berichtet.
Das Unternehmen bewertet die Klagen dem Bericht zufolge als haltlos.

Die Aktionäre hatten der Übernahme im Oktober zugestimmt. Zu den Beteiligungen der New Mine zählen der Solarproduzent ErSol Energy AG, der Wasserkraftturbinenhersteller Gugler Hydro Energy GmbH, der Biodiesel-Produzent Nevest New Energy AG sowie die OxyTec Energy GmbH, die Anlagen zur Verwertung biogener Reststoffe baut. Die New Mine Energy ist mehrheitlich im Eigentum der Familien der Umweltkontor-Vorstände.

Umweltkontor müsse für die Übernahme rund 9 Millionen eigene Aktien an die Eigner der New Mine ausgeben, heißt es. Beim gegenwärtigen Kurs (Stand: 27.11.2002, Börse Frankfurt) wären diese 26,1 Millionen Euro wert. Umweltkontor schätzt den Wert der Gesellschaft auf rund 29 Millionen Euro.

Die Nachrichtenagentur verweist auf einen Streit zwischen Nevest-Aktionären und der New Mine: Bislang habe die Beteiligungsgesellschaft ihre bei der letzten Kapitalerhöhung der Nevest AG erworbenen Aktien nur zum Teil bezahlt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x