27.11.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

27.11.2004: Celesio AG beteiligt sich an slowenischem Pharma-Großhandel - Ziel ist eine Mehrheitsbeteiligung

Der börsennotierte Pharmagroßhändler Celesio AG baut sein Engagement in Mittel- und Ost-Europa aus. Wie das Unternehmen mit Hauptsitz in Stuttgart meldete, kauft Celesio 31,4 Prozent der Anteile der Kemofarmacija d.d., Ljubljana. Kemofarmacija sei Marktführer im slowenischen Pharma-Großhandel. Verkäufer der Beteiligung sei die slowenische Firma Lek d.d., der "führende Pharmahersteller Sloweniens" sei ein Tochterunternehmen von Sandoz und Teil der Novartis-Gruppe. Im zweiten Schritt will Celesio den Angaben zufolge Aktien von anderen Aktionären von Kemofarmacija erwerben, um eine Mehrheitsbeteiligung zu erreichen. Hierzu kündigte Celesio ein Angebot an.

Mit einem Umsatz von 213,5 Millionen Euro im Jahr 2003 und einem Marktanteil von über 40 Prozent ist Kemofarmacija laut der Meldung der Marktführer im Pharma-Großhandel in Slowenien. Kemofarmacija habe eine 100-prozentige Tochtergesellschaft in Kroatien (Unipharm, d.o.o) und halte eine Mehrheitsbeteiligung in Rumänien (PharmaFarm S.A.).

Die Übernahme der Mehrheitsbeteiligung hänge von der Genehmigung der Wettbewerbsbehörden ab, so Celesio. Sie werde Anfang des Jahrs 2005 erwartet.

Celesio AG:ISIN DE0005858005 / WKN 585800
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x