27.11.06 Erneuerbare Energie

27.11.2006: Umweltministerium bezieht Ökostrom aus Biomasse

In den Jahren 2007 bis 2009 werden das Bundesumweltministerium (BMU) und zugehörige Behörden mit Strom aus Biomasse versorgt. Wie das Ministerium mitteilt, gewann die Hamburger Lichtblick GmbH & Co. KG die europaweite Ausschreibung des Ressorts. Sie stellt den Behörden jährlich rund 13 Millionen Kilowattstunden Strom der Zellstoff Stendal GmbH in Arneburg aus Sachsen-Anhalt zur Verfügung. Der Preis für die Energie aus Biomasse liege ohne Netznutzungsgebühren nur 2,2 Prozent höher als konventioneller Strom. Jährlich würden 4.400 Tonnen Kohlendioxid eingespart, was dem Verbrauch von etwa 4000 Haushalten entspreche. Für den Zuschlag sei nicht nur der Preis, sondern die tatsächlich eingesparte Schadstoffemissionsmenge ausschlaggebend gewesen, heißt es weiter.

Bildhinweis: Auch Holzreste werden zu Strom umgewandelt. / Quelle: BMU
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x