27.11.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

27.11.2007: Aktien-News: Bon appetit - Windkraftunternehmen schluckt italienischen Projektierer

Maestrale Green Energy, italienischer Entwickler von Windkraftprojekten, ist vom französischen Windkraftunternehmen Theolia SA übernommen worden. Wie die Franzosen mitteilen, haben sie für fünf Millionen Euro 100 Prozent der Anteile von Maestrale erworben. In den nächsten drei Jahren werde eine weitere Zahlung erfolgen, die von der Menge der bis dahin errichteten Kapazitäten der Italiener abhänge. Der in Mailand ansässige Projektierer verfügt laut Theolia über ein Winkraftportfolio von insgesamt rund 500 Megawatt (MW). Davon lägen für Windparks mit 198 MW die Genehmigungen vor, weitere Windparks mit 198 MW würden gegenwärtig entwickelt und Projekte mit 21 MW derzeit errichtet. Für Anlagen mit einer Gesamtleistung von 83 MW werde mit der Genehmigung in 2008 gerechnet.
Nach Einschätzung von Jean-Marie Santander, Vorstandsvorsitzender von Theolia, ist Italien nunmehr einer der attraktivsten Windmärkte weltweit. Man habe mit der Übernahme der Maestrale die vor kurzem erfolgte Anhebung der Vergütung für Ökostrom in Italien abgewartet. Die betrage nun für Windstrom 18 Euro je Kilowattstunde (wir berichteten im ECOreporter.de-Beitrag vom 26. November über eine Studie mit Prognosen zum weltweiten Windmarkt, die Santanders positive Einschätzung des italienischen Windmarktes stützt).

Die Aktie von Theolia legte heute Morgen in Frankfurt bis 11,00 Uhr leicht zu auf 21,95 Euro. Auf Jahressicht hat sich der Anteilsschein des Unternehmens aus Aix-en-Provence damit knapp 74 Prozent verteuert.

Theolia SA: ISIN FR0000184814 / WKN A0B550

Bildhinweis: Windpark in Frankreich. / Quelle: juwi GmbH
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x