27.11.07 Erneuerbare Energie

27.11.2007: Erneuerbare Energien: BEE-Präsident Johannes Lackmann tritt zurück – „Mitgliedsunternehmen haben das Gesamtziel aus dem Auge verloren“

Johannes Lackmann, langjähriger Präsident des Bundesverbandes Erneuerbare Energie e. V. (BEE), tritt zurück. Er wolle in der Öffentlichkeit nicht nur noch als „Industrielobbyist“ wahrgenommen werden, sagte Lackmann in einem Interview mit der Berliner Tageszeitung (taz). Von seinem Verband werde zunehmend eine „rein wirtschaftliche Interessensvertretung“ erwartet, klagte Lackmann, das Gesamtziel, eine ökologische, dezentrale, mittelständische Energiewirtschaft auszubauen, hätten die Mitgliedsunternehmen aus dem Auge verloren.

Gegenüber der Zeitschrift Photon sagte Lackmann, er habe es immer als Aufgabe gesehen, die Branche zu entwickeln. Ein Ziel sei die Redemokratisierung der Energiewirtschaft gewesen. „Es war also auch der Kampf gegen den Kraken der Energiewirtschaft“, so Lackmann.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x