27.01.03

27.1.2003: ABB-Chef kündigt Kurswechsel bis Mitte 2004 an

Jürgen Dormann, seit September Chef des schwedisch-schweizerische Technologiekonzern ABB Ltd (WKN 919730) mit Sitz in Zürich, will innerhalb der nächsten 18 Monate das Unternehmen wieder "auf Kurs bringen". Dies geht aus einer Meldung von finanzen.net hervor. Demnach will Dormann die Schuldenlast von derzeit 2,6 Milliarden Dollar durch den Verkauf des Öl-, Gas- und Petrochemiegeschäftes verringern. Überhaupt stünde alles außer den Kernbereichen Energietechnik und Automationstechnologie zum Verkauf. Deren Ertragsstärke soll durch ein rigoroses Sparprogramm erhöht werden, dessen Ziel mit Kosteneinsparungen von 800 Millionen Dollar bis Mitte nächsten Jahres beziffert wird.

Trotz dieser Absichten und der anstehenden Einigung mit Asbest-Klägern in den USA (wir berichteten) ist das Gros der Analysten allerdings dem Bericht zufolge nicht von einer baldigen Ertragswende überzeugt. Nur vier von 39 befragten Experten rieten zum Einstieg, 21 dagegen zum Verkauf von ABB-Aktien. Heute sank der Kurs des Wertpapiers im XETRA um 3,51 Prozent auf 2,75 Euro.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x