27.01.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

27.1.2006: Von zweistelligen Zuwächsen bis zweistelligem Verlust - So haben sich Solarwerte in dieser Woche entwickelt

Unter den knapp 30 Solaraktien hat sich seit Montag der Anteilsschein der erst seit vergangenem Herbst börsennotierten Q-Cells AG am besten entwickelt. Die Aktie des Solarzellenherstellers aus Thalheim legte in dieser Woche über 18,5 Prozent auf knapp 83 Euro zu. Ebenfalls zweistellig verbesserten sich seit Montag die Aktien der US-amerikanischen MEMC Electronic Materials, Inc. (plus 15,8 Prozent auf 23,50 Euro), der japanischen Tokuyama Corp. (plus 15,8 Prozent auf 23,50 Euro) und der deutschen Sunways AG. Das Wertpapier des Konstanzer Herstellers von Solarzellen und Wechselrichtern gab zwar bis heute Mittag um über 4 Prozent auf 17,68 Euro nach. Für die Woche steht aber dennoch ein Zuwachs von knapp 13 Prozent zu Buche. Die kalifornische SunPower Corp. startete auf dem Parkett der Frankfurter Börse erst heute durch, dafür legte sie gleich um 17,60 Prozent auf 29,40 Euro zu. Der Anteilsschein des Solarzellenherstellers verteuerte sich damit seit Montag um 13 Prozent. Dessen Mutterkonzern, der US-amerikanische Halbleiterhersteller Cypress Semiconductor Corp., legte parallel dazu heute in Frankfurt 8,78 Prozent auf 13,87 Euro zu, seit Montag verbesserte sich die Aktie um fast 10 Prozent. Dies trifft auch für den Anteilsschein der deutschen Sunline AG aus Fürth zu, die zuletzt auf dem Frankfurter Parkett bei 6,98 Euro notierte.

Verlierer der Woche unter den Solarwerten ist die Solartron PCL aus Thailand, die in Frankfurt seit Montag über 13 Prozent auf 0,17 Euro verlor. Ebenfalls zweistellig verbilligte sich seit Montag die Anteilsscheine des kanadischen Herstellers von solarbetriebenen Leuchtdioden, Carmanah Technologies Corp. (minus 10 Prozent auf 2,60 Euro). Schwach entwickelten sich in dieser Woche mit Verlusten um 8 Prozent auch der Erfurter Solarzellen- und waferhersteller Ersol Solar Energy AG (60,00 Euro, XETRA) und die 3S Swiss Solar Systems AG (3,65 Euro, Frankfurt). Zwei Solaraktien, die in den Wochen zuvor spektakulär an Wert gewonnen hatten, stagnierten in diesen Tagen. Der Kurs der Hamburger Conergy AG hielt sich im XETRA seit Montag um die 107 Euro ebenso stabil wie der Kurs der Bonner SolarWorld AG, der dort bei 167,00 Euro pendelte. Hier ist womöglich der Höhepunkt vorläufig erreicht. Die Experten von "FOCUS-MONEY" zum Beispiel raten etwa den Anlegern der SolarWorld, jetzt die Gewinne zu realisieren.

Bislang sind ECOreporter folgende Solarwerte bekannt:

Arise Technologies Corp.: ISIN CA04040Q1063 / WKN 914539
3S Swiss Solar Systems AG: ISIN CH0022678822 / WKN A0F6EW
Carmanah Technologies Corp.: ISIN CA1431261009 / WKN 662218
Cypress Semiconductor Corp.: ISIN US2328061096 / WKN 871117
Centrotec Sustainable AG: WKN 540750 / ISIN DE0005407506
Dyesol Ltd: ISIN AU000000DYE9 / WKN A0ETN7
Ersol Solar Energy AG: ISIN DE0006627532
Conergy AG: ISIN DE 0006040025 / WKN 604002
Energy Conversion Devices Inc.: ISIN US2926591098 / WKN 858643
Evergreen Solar Inc.: ISIN US30033R1086 / WKN 578949
MEMC Electronic Materials, Inc.: ISIN US5527151048 / WKN 896182
Phönix SonnenStrom AG: ISIN DE000A0BVU93 / WKN A0BVU9
PVA TePla AG: ISIN DE0007461006 / WKN 746100
Q-Cells AG: ISIN DE0005558662 / WKN 555866
Reinecke + Pohl Sun Energy AG: ISIN DE0005250708 / WKN 525070
S.A.G. Solarstrom AG: ISIN DE0007021008 / WKN 702100
Solar Millennium AG: WKN 721840 / ISIN DE0007218406
Solar-Fabrik AG: ISIN DE0006614712 / WKN 661471
Solar-Fabrik AG - Neue Aktien: ISIN DE000A0DRX11
Solarparc AG: WKN 635253 / ISIN DE0006352537
Solartron PCL: ISIN TH0831010R16 / WKN A0EAJ9
SolarWorld AG: ISIN DE0005108401 / WKN 510840
Solon AG für Solartechnik: ISIN DE0007246308 / WKN 747119
Sunline AG: ISIN DE000A0BMP00 / WKN A0BMP0
SunPower Corp.: ISIN: US8676521094 / WKN: A0HHD1
Suntech Power Holdings Co.: ISIN US86800C1045 / WKN A0HL4L
Sunways AG: ISIN DE0007332207 / WKN 733220
Tokuyama Corp.: ISIN JP3625000009 / WKN 860381
WorldWater Corp.: ISIN US98155N1063 / WKN 909889

Bildhinweis:
Gewann in dieser Woche das Vertrauen vieler Anleger: Sunways-Chef Roland Burkhardt / Quelle: Unternehmen;
wo Licht ist, ist auch Schatten: Beleuchtungssystem der Carmanah Technologies Corp., deren Aktie zu den Verlierern der Woche zählt / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x