27.12.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

27.12.2004: Übernahmepoker um VA Technologie AG läuft weiter: Statement des Aufsichtsrats der ÖIAG am 10. Januar

Die Österreichische Industrieholding AG (ÖIAG) will sich am 10. Januar zum Verkauf ihrer Anteile an der VA Technologie AG an die deutsche Siemens AG äußern. Das meldet die in Wien erscheinenden Zeitung "Der Standard". Die staatliche ÖIAG hält 14,7 Prozent der Aktien des Technologiekonzerns; am 10. Januar findet laut der Meldung eine außerordentliche Aufsichtsratssitzung der Gesellschaft statt. Das Gremium muss sich laut dem Blatt mit dem Fall befassen, weil es nicht gelang, im sogenannten Privatisierungsausschuss eine Einigung zu erzielen. Besonders die Vertreter hätten konsequent gegen die Übernahme durch Siemens votierten, so der Standard.

Der VA-Tech-Kurs liege seit Veröffentlichung des Übernahmeangebots am 9. Dezember konstant oberhalb der von Siemens offerierten 55 Euro. hieß es weiter. Beobachter erwarteten deshalb, dass das Unternehmen sein Angebot noch aufbessere. Wichtige Aktionärsgruppen seien sonst wohl nicht zum Verkauf ihrer Aktien zu bewegen.

Siemens AG: ISIN DE0007236101 / WKN 723610
VA Technologie AG: ISIN AT0000937453 / WKN 890774
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x